Hallo, liebe Freundinnen und Freunde des Haras,

dieser Newsletter steht ganz im Dienste des Bauches. Der Winter ist lang und kalt in unseren Breiten. Ein Segen ist die deutsche Gemütlichkeit; Abende des Beisammenseins mit Freunden am warmen Ofen können unser Herz und Bauch erwärmen.

Man kann es auch andersherum betrachten: Körper, Seele und Geist sind bekanntlich eine Einheit. Sind wir gut zu unserem Bauch, sind wir gut zu unserer Seele, und folglich wohlgestimmt gegenüber unseren Mitmenschen. Die wiederum sind uns dann ebenso wohlgesonnen, und darüber freut sich unser Bauch. Freut sich unser Bauch, dann... eine schöne Endlosschleife... Probiere es einmal aus. In diesem Newsletter gibt es ein paar Tipps und kleine Einsichten zum Thema Wärme für den Bauch.


(Falls dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, bitte hier klicken)

 

Bauch und Wärme

Der Bauch liebt Wärme, ja er braucht sie sogar unbedingt. Der Bauch ist unser Powerhaus, hier wird nicht nur Nahrung aufgenommen, sondern auch vieles, das uns glücklich macht, hergestellt, wie zum Beispiel Serotonin. Der Darm arbeitet auch eng mit dem Immunsystem zusammen.
Um optimal zu funktionieren, braucht der Bauch gute Körperwärme.

» zum Artikel

 

Masala Chai

Masala Chai - ein wärmender Gewürztee, der das "Verdauungsfeuer" stärkt. Einen richtig guten Gewürztee zu kochen ist eine Kunst und ist in Indien ein Beruf. So wie es in Europa den Barrista gibt, den Kaffe Experten an der Bar, gibt es in Indien Chai Stuben mit einem Chaiwhalla. Er residierte hinter seinem Kocher wie ein meditativer König. Hier ist nun, was ich mir bei ihm abgeschaut habe.

» zum Rezept



Training for Life - TFL

Im letzten Jahr gab es Grund zum Feiern: Vor 25 Jahren wurde das Training for Life in die Taufe gehoben. Anando schreibt über das „Training für das Leben“, die Kunst des Lebens - woraus besteht sie eigentlich? Was macht uns wirklich glücklich und erfüllt?

» zum Artikel

» zur Seminarbeschreibung

 

Sommergruppe in der Toskana

Was wäre der Sommer ohne die Sommergruppe, fragt Anando. Die Antwort ist klar, für sie ist es der Höhepunkt des Sommers, und nichts entspannt so schnell wie „Bewegung von Innen“ und nichts lädt uns so schnell mit frischer Energie auf wie eine Hara Awareness Massage. „Fällst Du in deine Mitte, ist Entspannung einfach gegenwärtig, weil Du eins mit Dir bist“, meint sie.

15% Frühbucher Rabatt noch bis zum 1.April

» Mehr Infos zur Sommergruppe

 

GramyaDie Taz fragte Karin Bürkle: „Wie vertragen sich Ihr Ingenieursberuf und die Bauchmassage?“ -

Wie macht man das, als Ingenieurin in einer Müllverbrennungsanlage 21 männliche Techniker leiten und Hara Awareness Massage in Hamburg praktizieren? Die TAZ fragte Karin Bürkle: „Wie vertragen sich Ihr Ingenieursberuf und die Bauchmassage?“ - „Bestens. Ich glaube, ich brauche den Ausgleich. In einer kopflastigen Arbeitswelt geht es in der Regel um Durchsetzung, Leistung und auch Macht. Ein Hamsterrad. Das würde ich nicht lange aushalten, ohne diese zweite gelassene Bauchwelt als Gegengewicht zu haben. Sonst ginge mir einfach irgendwann die Puste und die Freude aus.“

» Artikel auf der Website der TAZ lesen

 

Aktuelle Termine

++ Neu: Gerne weise ich auf einen Einführungskurs in Hara Awareness Massage am 13./14.         April mit Peter Schell in Baden Baden hin. (Info als PDF Datei hier)

++ 12.-14. April im Shendo Shiatsu Institu, Köln Frechen: Bewegung von Innen und heilende        Berührung: Katsugen Undo und Yu-ki

++ 4 Abende Katsugen Undo im Februar/März.

 

Diesen Newsletter weiterempfehlen: