hara-awareness logo

Miso-Morgensüppchen zum Munterwerden

Dein Bauch wird sich freuen denn diese Suppe ist ein reiner Basen Boost, Sie bindet überschüssige Säuren und entschlackt den Körper.
Je länger die Suppe kocht desto mehr Minerale und sekundäre Pflanzenstoffe, die nachweislich positive Wirkung im Kampf gegen Krebs haben werden an das Wasser abgegeben. Salzverhindert die Aufnahme des Wassers dieser Wirkstoffe.
In Japan und China wird zur Unterstützung während der Wechseljahre eine Brühe aus Sellerie, Rettich, Möhren und Kohl empfohlen. Da alle Stoffe im Wasser gelöst werden, empfiehlt es sich nur Biogemüse zu verwenden.

Für die Brühe:

1 Liter Wasser bei kleinster Flamme mehrere Stunden oder mindestens eine Stunde mit folgenden Zutaten kochen:
In der chinesischen 5- Elemente Ernährung oder auch in der makrobiotischen Küche verwendet man gerne das gesamte Gemüse, also auch Wurzeln, Strunk und Grün etwa von Karotten und roter Beete. Sie enthalten auch die meisten sekundären Pflanzenstoffe.
Daher verwende ich: Reste vom Gemüse oder Schalen (auch von Zwiebeln), auch Endstücke, die beim Kochen übrig geblieben sind oder ganze Stücke von: je nach persönlichem Geschmack oder Vorrat

Kein Salz oder Salat, Kartoffeln, Tomaten, Auberginen oder Paprika.

Gut sind: Möhren, Petersilienwurzel, Pastinaken, Sellerie, Lauch, verschiedene Kohlsorten, Fenchel etc.

Für den Suppeninhalt:

Etwas Algen: Kombu in kleine Streifen, Hijiki oder Wakame Algen enthalten viele Minerale und auch natürliches Jod, was für Deutschland als Jodmangelgebiet gut ist. Aber jeweils nur einen Teelöffel Trockenmasse pro Person, da sonst des Guten zuviel ist. Etwas

Grünes, macht die Leber Energie morgens munter und unterstützt sie bei der Entgiftung: z.B. grüne Bohnen, Broccoli, Stangensellerie, Spinat oder Mangold. Je nach Geschmack auch anderes Gemüse.

Ein TL Miso pro Person in zwei EL kaltem Wasser oder in kalter Brühe anrühren. Nach dem Kochen Suppe vom Herd nehmen und Miso hinzufügen.
Am besten nicht pasteurisiertes Miso, da es so noch alle Verdauungs unterstützenden Enzyme und Laktobazillen enthält. Es können auch noch frische Kräuter hineingestreut werden.

Experimentiere mit den Zutaten: ganzes Wurzelgemüse lässt die Brühe suesser im Geschmack werden. Schalen von Wurzelgemüse lassen den Geschmack kräftig werden. Gemüse was in der Erde wächst erdet, was über der Erde wächst macht den Körper und die Energie leichter.

Diese Suppe basiert auf meiner jahrzehntelangen makrobiotischen Suppenexperience und ist inspiriert durch Mayoori Buchhalters BioGourmet 5-Elemente Kochschule.

Guten Appetit und Genuss!

Anando


Diesen Artikel weiterempfehlen: